...estellt das System automatisch Nachschub. Die Mindestanzahl, die von einer bestimmten Ware vorrätig sein muss, bevor nachbestellt wird, variiert dabei natürlich. Sie kann individuell vom jeweiligen Leiter des Supermarktes im System festgelegt werden. Das macht auch Sinn, denn es gibt Artikel, deren Verkaufserfolg sich von Region zu Region doch deutlich unterscheidet. Der Nachteil dieses Systems ist allerdings, dass jedes Produkt einzeln über die Kasse gezogen werden muss. Jedenfalls dann, wenn es sich beispielsweise durch den Geschmack voneinander unterscheidet. Kauft man etwa einen Karton mit Joghurt in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, muss die Kassiererin jede Geschmacksrichtu...
...nternet zulässt. Die meisten Unternehmen verfügen nicht nur über ein Netzwerk, sondern haben mehrere eingerichtet. Dementsprechend gibt es auch mehr als einen Server. Diesem Vorgehen liegen sicherheitstechnische Überlegungen zugrunde. In jeder Firma gibt es Rechner, auf denen sensible Daten gespeichert sind. Dies müssen nicht zwangsläufig Bilanzen, Rechnungen oder Angebote sein. In einer Glasfabrik können das auch Informationen über die Zusammensetzung der Rohstoffe sein, aus denen letzten Endes ein Glas mit ganz bestimmten Eigenschaften produziert wird. Solche Firmengeheimnisse werden aus Sicherheitsgründen auf Servern abgelegt, die mit den anderen Netzwerken im Unternehmen nich...
...tsetzen. Handelt es sich um die falsche Geheimnummer, gibt ihm das System noch zweimal die Möglichkeit die richtige Nummer einzugeben, ehe es die Karte sicherstellt. Der Kunde kann nun den gewünschten Auszahlungsbetrag auswählen. Hat er diesen bestätigt, mischt sich wiederum der Server der Bank ein. Der Automat greift auf diesen zu, um in Erfahrung zu bringen, ob das Konto des Kunden genügend Deckung aufweist, um den gewünschten Betrag auszahlen zu können. Je nachdem wie die Antwort des Servers ausfällt, erhält der Kunde sein Geld oder eben nicht. Nach dem erfolgreichen Auszahlungsvorgang kommt der Server schließlich noch einmal ins Spiel. Dieses Mal wird auf ihm die Verfügung ...